Forum

Ein zweites Kernstück des iXNet-Projekts ist das Forum.

Hier können Sie als registrierte*r Nutzer*in sich mit Ihren Fragen, Antworten und Erfahrungen zu unterschiedlichen Themen austauschen. Die thematische Struktur der Foren ist vorgegeben und orientiert  sich an den Themenbereichen der iXNet-Startseite.

Außerdem können Sie mit den anderen Nutzer*innen für Sie wichtige Themen diskutieren. Ein intensiver Informationsfluss zwischen Portal- und Forumsbetreuer*innen sowie den Berater*innen ist für uns sehr wichtig, um das Portal möglichst dynamisch an die Bedarfe und aktuell nachgefragten Themen anzupassen. So richten wir z.B. bei Bedarf auch neue Foren ein. Für Fragen und Informationen zu den Foren wenden Sie sich  gerne an die Moderatorin.

Austausch in den Foren

In den Foren können Sie sich  mit anderen Nutzer*innen über Ihre Erfahrungen austauschen, Ihr Wissen mit anderen teilen sowie Themen diskutieren. Hier ist Raum, andere Perspektiven kennenzulernen oder neue Ideen zu entwickeln. Wenn ich als Forenmoderation einen großen Bedarf zu bestimmten Themen feststelle, werde ich auch entsprechende „Expert*innen“ als Schreibpartner*innen in das jeweilige Forum einladen.

Und hier können Sie sich als registrierte*r Nutzer*in (-> hier geht es zur Registrierung) mit Ihren Fragen, Antworten und Erfahrungen zu unterschiedlichen Themen austauschen. Um sich aktiv in den Foren einzubringen, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem registrierten Nickname und Passwort anmelden (Button hierfür befindet sich im Navigationsmenü oben). Die thematische Struktur der Foren ist vorgegeben und orientiert sich an den Themenbereichen der iXNet-Startseite.

Ein intensiver Informationsfluss zwischen Portal- und Forumsbetreuer*innen sowie den Berater*innen ist für uns sehr wichtig, um das Portal möglichst dynamisch an die Bedarfe und aktuell nachgefragten Themen anzupassen.

Registrieren kann sich jede*r an der Thematik Interessierte*r ab 16 Jahren. Hier ist jede*r willkommen, denn die Lebendigkeit des Forums braucht unterschiedliche Nutzer*innen und deren Perspektiven! Im Allgemeinen soll das Forum auch der Bildung einer bunten und unterstützenden Community dienen. Beachten Sie bitte auch unsere Richtlinien für Nutzer*innen.

Besonders interessante Inhalte werden von den iXNet-Mitarbeiter*innen auf den Informationsseiten aufgegriffen und/oder mit der Suchfunktion verbunden.

Moderatorin

Dr. Nicole Viktoria Przytulla

Triage - Einladung zum Fachaustausch am 17. Januar um 14 Uhr

viktoriap.

Mitglied seit 11. 05. 2020 // 51 Beiträge

Triage-Situationen diskriminierungsfrei gestalten
Montag, dem 17. Januar 2022 von 14:00 bis 16:00 Uhr

Angesichts der andauernden Pandemie und der Überlastung des Gesundheitswesens betrachten behinderte Menschen mit Sorge, dass das Höchstmaß an diskriminierungsfreier gesundheitlicher Versorgung für sie beeinträchtigt sein könnte. Nicht mehr ausgeschlossen erscheint sogar, dass über die Bereitstellung intensivmedizinischer Versorgung im Rahmen einer Auswahl entschieden werden muss (Triage). Die Debatte darüber, wie eine Auswahl aus medizinischer und ethischer Sicht getroffen werden kann und wie ein Verfahren zur Durchführung in den Krankenhäusern aussehen kann, wurde in Deutschland durch Empfehlungen der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin angestoßen. Die Empfehlungen haben seinerzeit zu erheblicher Kritik von Behindertenverbänden geführt.
Vor kurzem wurden die Empfehlungen aktualisiert. Es findet sich darin der Satz, dass eine Priorisierung aufgrund einer Vorerkrankung oder Behinderung nicht zulässig sei. Vorerkrankungen seien nur dann relevant, wenn sie die Überlebenswahrscheinlichkeit hinsichtlich der aktuellen Erkrankung beeinflussen könnten. Konkret werden nun beispielhaft Erkrankungsstadien des Herzens, der Niere oder der Leber aufgezählt. Demzufolge solche, die üblicherweise zu Behinderungen führen.
Mit dieser Veranstaltung wollen wir die intensiv geführte Diskussion zur Triage aufgreifen und einen Überblick über bisherige Aktivitäten, wie die Klage beim Bundesverfassungsgericht, den Runden Tisch Triage oder Initiativen auf Landesebene geben. Vor allem wollen wir aber vorausblicken, was getan werden kann, um diskriminierende Auswahlverfahren zu verhindern und wie dieses Thema von der Politik aufgegriffen und einer menschenrechtskonformen Lösung zugeführt werden kann. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!
Direkt zum Anmeldeformular zur Veranstaltung: https://www.behindertenbeauftragter.bremen.de/oeffentlichkeit/tagungen-und-veranstaltungen/allgemeine-tagungen-und-veranstaltungen/triage-situationen-diskriminierungsfrei-gestalten/anmeldung-zur-veranstaltung-triage-situationen-diskriminierungsfrei-gestalten-35146

Ablauf der Online-Veranstaltung am 17. Januar von 14 bis 16 Uhr
13:30 Uhr Ankommen
14:00 Uhr Begrüßung und Einleitung in das Thema
· Arne Frankenstein - Landesbehindertenbeauftragter der Freien Hansestadt Bremen
14:10 Uhr Aktueller Stand der Verfassungsbeschwerde gegen die Untätigkeit des Gesetzgebers für den Fall einer Triage
· Prof. Dr. Oliver Tolmein, Rechtsanwalt der Kanzlei Menschen und Rechte
· Nancy Poser, Beschwerdeführerin vor dem Bundesverfassungsgericht zur Triage
14:30 Uhr Stand der aktuellen Diskussion des Runden Tisches "Triage"
· H.- Günter Heiden, NETZWERK ARTIKEL 3 e.V.
14:40 Uhr Fragerunde und Zusammenfassung der Rückmeldung aus dem Chat
· Ottmar Miles-Paul
15:00 Uhr Rolle des Bundestags
· Corinna Rüffer, MdB Bündnis 90/Die Grünen
· Jens Beeck, MdB FDP (angefragt)
· Hubert Hüppe, MdB CDU
15:30 Uhr Fragerunde und Zusammenfassung der Rückmeldung aus dem Chat
· Ottmar Miles-Paul
15:45 Uhr Ausblick und nächste Schritte
alle Referent:innen
16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Link zur Veranstaltungsankündigung und dem Programm: https://www.behindertenbeauftragter.bremen.de/oeffentlichkeit/tagungen-und-veranstaltungen/allgemeine-tagungen-und-veranstaltungen/triage-situationen-diskriminierungsfrei-gestalten-35141

Link zum Anmeldeformular zur Veranstaltung: https://www.behindertenbeauftragter.bremen.de/oeffentlichkeit/tagungen-und-veranstaltungen/allgemeine-tagungen-und-veranstaltungen/triage-situationen-diskriminierungsfrei-gestalten/anmeldung-zur-veranstaltung-triage-situationen-diskriminierungsfrei-gestalten-35146

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung

_________________________________________

Büro des Landesbehindertenbeauftragten

Teerhof 59 ∙ 28199 Bremen

Tel.: (0421) 361-18181

Fax: (0421) 496-18181

office@lbb.bremen.de

http://www.lbb.bremen.de

facebook.com/bremen.lbb

twitter.com/bremen_lbb

verfasst am 11.01.2022 um 10:45 Uhr
  • 1

Ihre Meinung zur iXNet-Webseite
Helfen Sie uns, das Website-Angebot zu verbessern und geben Sie Ihr Feedback!

Wie wird die Befragung durchgeführt?

Vielen Dank, dass Sie iXNet unterstützen möchten! Bitte tragen Sie Ihre E-Mailadresse in das untenstehende Feld ein. Wir senden Ihnen in Kürze nähere Informationen zur Online-Befragung und einen Link, mit dem Sie teilnehmen können. Ihre E-Mailadresse wird nur für den Zweck der wissenschaftlichen Evaluation der Webseite verwendet und nach deren Abschluss wieder gelöscht. Die Befragung dauert etwa 10 Minuten.

Unsere Partner