Forum

Ein zweites Kernstück des iXNet-Projekts ist das Forum.

Hier können Sie als registrierte*r Nutzer*in sich mit Ihren Fragen, Antworten und Erfahrungen zu unterschiedlichen Themen austauschen. Die thematische Struktur der Foren ist vorgegeben und orientiert  sich an den Themenbereichen der iXNet-Startseite.

Außerdem können Sie mit den anderen Nutzer*innen für Sie wichtige Themen diskutieren. Ein intensiver Informationsfluss zwischen Portal- und Forumsbetreuer*innen sowie den Berater*innen ist für uns sehr wichtig, um das Portal möglichst dynamisch an die Bedarfe und aktuell nachgefragten Themen anzupassen. So richten wir z.B. bei Bedarf auch neue Foren ein. Für Fragen und Informationen zu den Foren wenden Sie sich  gerne an die Moderatorin.

Austausch in den Foren

In den Foren können Sie sich  mit anderen Nutzer*innen über Ihre Erfahrungen austauschen, Ihr Wissen mit anderen teilen sowie Themen diskutieren. Hier ist Raum, andere Perspektiven kennenzulernen oder neue Ideen zu entwickeln. Wenn ich als Forenmoderation einen großen Bedarf zu bestimmten Themen feststelle, werde ich auch entsprechende „Expert*innen“ als Schreibpartner*innen in das jeweilige Forum einladen.

Und hier können Sie sich als registrierte*r Nutzer*in (-> hier geht es zur Registrierung) mit Ihren Fragen, Antworten und Erfahrungen zu unterschiedlichen Themen austauschen. Um sich aktiv in den Foren einzubringen, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem registrierten Nickname und Passwort anmelden (Button hierfür befindet sich im Navigationsmenü oben). Die thematische Struktur der Foren ist vorgegeben und orientiert sich an den Themenbereichen der iXNet-Startseite.

Ein intensiver Informationsfluss zwischen Portal- und Forumsbetreuer*innen sowie den Berater*innen ist für uns sehr wichtig, um das Portal möglichst dynamisch an die Bedarfe und aktuell nachgefragten Themen anzupassen.

Registrieren kann sich jede*r an der Thematik Interessierte*r ab 16 Jahren. Hier ist jede*r willkommen, denn die Lebendigkeit des Forums braucht unterschiedliche Nutzer*innen und deren Perspektiven! Im Allgemeinen soll das Forum auch der Bildung einer bunten und unterstützenden Community dienen. Beachten Sie bitte auch unsere Richtlinien für Nutzer*innen.

Besonders interessante Inhalte werden von den iXNet-Mitarbeiter*innen auf den Informationsseiten aufgegriffen und/oder mit der Suchfunktion verbunden.

Moderatorin

Dr. Nicole Viktoria Przytulla

#Ich bin Hanna - Eine Bewegung gegen die prekären Arbeitssituationen in der Wissenschaft

viktoriap.

Mitglied seit 11. 05. 2020 // 46 Beiträge

Hanna ist eine Protagonistin eines Erklärvideos des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG). In diesem werden die Dauerbefristungen damit gerechtfertigt, dass "das Systm nicht verstopft". Aus Protest dazu organisierten Wissenschaftler*innen den Hashtag #Ich bin Hanna. Unter diesem wird berichtet, was die dauerhaften Befristungen für jede*n einzelne*n bedeuten. Daraufhin wurde das Erklärvideo vom Bundesministerium offline gestellt und es hat per Stellungnahme auf die Kritik reagiert.
U.a. betont Staatssekretär Wolf-Dieter Lukas darin, dass akademische Abschlüsse Aussichten auf sichere und gut bezahlte Arbeitsverhälrnisse auch außerhalb des Hochschulbereichs mit sich bringen.
Das dies nicht in gleicherweise für Akademiker*innen mit gesundheitlichen Einschränkungen gilt, zeigt die Studie "Chancen und Barrieren für hochqualifizierte Menschen mit Behinderung" der Aktion Mensch. Das wird natürlich in der Stellungnahme nicht thematisiert.
Aber in den Diskussionen unter #Ich bin Hanna ist das Thema Diversität in den letzten Wochen etwas in den Vordergrund gerückt. Und in einem taz-Artikel zu #Ich bin Hanna schildert u.a. Dorothee Marx, eine Doktorandin mit chronischer Erkrankung, die Auswirkung der dauerhaften Befristung in der Wissenschaft auf sie: https://taz.de/Arbeitsbedingungen-in-der-Wissenschaft/!5776997/
Die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat zum #Ich bin Hanna ein Fachgespräch durchgeführt. Sie plant die Beiträge zu publizieren.

verfasst am 07.07.2021 um 13:05 Uhr
  • 1

Ihre Meinung zur iXNet-Webseite
Helfen Sie uns, das Website-Angebot zu verbessern und geben Sie Ihr Feedback!

Wie wird die Befragung durchgeführt?

Vielen Dank, dass Sie iXNet unterstützen möchten! Bitte tragen Sie Ihre E-Mailadresse in das untenstehende Feld ein. Wir senden Ihnen in Kürze nähere Informationen zur Online-Befragung und einen Link, mit dem Sie teilnehmen können. Ihre E-Mailadresse wird nur für den Zweck der wissenschaftlichen Evaluation der Webseite verwendet und nach deren Abschluss wieder gelöscht. Die Befragung dauert etwa 10 Minuten.

Unsere Partner